und
88
Spenden bisher
2.830 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

"Singen ist die Muttersprache des Menschen" (Yehudi Menuhin). Wenn Menschen singen, sind sie aktiv. Sie bewegen sich, sie atmen intensiver, sie finden Entspannung. Wenn Menschen gemeinsam singen, hören sie aufeinander. Singen fördert die emotionale und körperliche Gesundheit! Unter guter Anleitung bereitet Kindern das Singen meistens große Freude. Oft jedoch fehlt ihnen die Gelegenheit. Die erwachsenen Sänger und Sängerinnen der Kantorei Barmen-Gemarke wissen, wie gut ihnen selbst das Singen tut. Unser Chor ist im Wuppertaler Stadtteil Oberbarmen-Wichlinghausen verankert. Wir möchten uns in unserem Stadtteil engagieren und Kindern und Jugendlichen von ca. 7 bis 18 Jahren die Gelegenheit geben, einmal in der Woche am Nachmittag unter Anleitung einer professionellen Stimmbildnerin und Sängerin zu singen. Mit internationalen und kindgerechten Liedern soll eine Möglichkeit zur Verbindung und zum Austausch geschaffen werden. Wir begreifen dieses Projekt als einen Beitrag zur aktiven Freizeitgestaltung der Kinder dieses Stadtteils, der durch seine Infrastruktur an kulturellen und physiologischen Erfahrungsangeboten vergleichsweise arm ist. Durch die Offenheit für alle Kinder möchte dieses Projekt die Integration und die allgemeine soziale Struktur des Stadtteils verbessern helfen.
Der Kinderchor probt montags von 15.30 bis 16.30 Uhr, der Jugendchor von 16.30 bis 17.30 Uhr im Stadtteilzentrum Wiki in der ehemaligen Wichlinghauser Kirche (Westkotter Straße 194). Nach Irmke von Schlichting, Christine Modersohn und Uta Wiedersprecher übernimmt ab September 2018 Regina Lüken die Leitung der Kinder- und der Jugendchorgruppe. Ansprechpartner bei der Kantorei Barmen-Gemarke ist Klaus Bertram (Tel.: 0202 / 31 81 32). Er ist durch seine Arbeit im Stadtteil gut vernetzt.
Projektort: Westkotter Straße 177, 42277 Wuppertal, Deutschland
Fill 100x100 default

Ansprechpartner:

A. Evang

Hat Dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden