und

Gut für Wuppertal ist eine partnerschaftliche Initiative für Wuppertal und seine Menschen. Lasst uns unsere Stadt gemeinsam noch lebens- und liebenswerter machen.

Möchtest auch Du in Wuppertal helfen?

Deine Vorteile

Image 1.sk wuppertal

100 % der Spenden kommen an

Alle Spenden, die über gut-für-wuppertal.de getätigt werden, gehen an die Träger der sozialen Projekte. Ohne Abzug. Eine Spendenbescheinigung für alle Deine steuerlich abzugsfähigen Spenden aus dem aktuellen Kalenderjahr erhältst Du automatisch zu Beginn des Folgejahres von betterplace.org.

Image 2.sk wuppertal

Du tust was für Deine Stadt

Auf gut-für-wuppertal.de findest Du soziale Projekte in Deiner direkten Nachbarschaft: Ob für hilfebedürftige Menschen, Umweltschutz oder Gemeinschaft – mit Deiner Spende kannst Du Dein Lebensumfeld gezielt verbessern. Entdecke, wo in Deiner Nähe Deine Unterstützung gebraucht wird!

Häufig gestellte Fragen

„Gut für Wuppertal“ ist eine Initiative von betterplace.org – Deutschlands größter gemeinnütziger Spendenplattform – und der Stadtsparkasse Wuppertal, in Medienpartnerschaft mit der Westdeutschen Zeitung. Das regionale Spendenportal bietet einerseits gemeinnützigen Initiativen in Wuppertal eine Plattform, sich und ihre Anliegen prominent zu präsentieren. Andererseits gibt es engagierten Bürgern einen Überblick über die Aktionen in ihrer Stadt, welche sie direkt über das Portal durch Geldspenden unterstützen können.

Auf „Gut für Wuppertal“ finden gemeinnützige Organisationen eine regionale Plattform, um ihre sozialen Projekte und den konkreten Unterstützungsbedarf vorzustellen. Die Nutzung der Spendenplattform ist für Dich absolut kostenlos! Wie Du Dein Projekt auf „Gut für Wuppertal“ präsentieren kannst, erfährst Du unter dem Menüpunkt „Eigenes Projekt anlegen“. Von dort aus führen wir Dich durch den gesamten Prozess. Wir wünschen Dir viel Erfolg!

Die Sparkasse Wuppertal fördert Vereine und Initiativen in und um Wuppertal. Sie unterstützt jedes Jahr hunderte Einrichtungen. Insbesondere soziale und kulturelle Projekte sowie der Wuppertaler Breitensport und die Jugendarbeit profitieren von ihrem Engagement.